Felicitas Bärend, Ehe- und Lebensberaterin (DAJEB)

Seit über 20 Jahren arbeite ich als Ehe- und Lebensberaterin, Therapeutische Seelsorgerin und seit 12 Jahren auch als Kommunikationstrainerin (EPL). Zunächst Mitarbeit in Ev. Ehe- und Familienberatungsstellen in Detmold und Berlin, seit 2003 arbeite ich in Freier Praxis in Berlin. Außerdem habe ich langjährige Erfahrungen in der Erwachsenenbildung: Organisation und Moderation von Vortragsabenden, Vorträge, Seminare zu verschiedenen Lebensthemen, wie z. B. „Biographie-Seminar“ und „Mutter-Tochter-Seminar".

Berufsbezogene Aus-und Fortbildungen

1990 - 1993
Therapeutische Ausbildung mit Abschluss am Institut für Therapeutische Seelsorge (ITS, Reinhold Ruthe)

1993 - 1996
Weiterbildung zur Ehe-und Lebensberaterin bei der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend-und Eheberatung (DAJEB)

1996 - 1998
Fortbildung in Focusing (Dr. Dieter Graessner, Osnabrück)

2000 - 2002
Fortbildung in Paarberatung am Ev. Zentralinstitut für Familienberatung, Berlin 

2001
Erwerb des Zertifikates als EPL-Trainerin (Ein partnerschaftliches Lernprogramm)

Regelmäßige Supervision und jährliche Fortbildung sind für mich selbstverständlich

Beratungsziele

Schwerpunktmäßig liegt mein Arbeitsfeld in der Paarberatung, aber auch in der Einzelberatung. In diesen Beratungsprozessen können Sie Fragen und Probleme, die Sie mit sich selbst, mit Ihrem Partner /ihrer Partnerin oder in Ihrem sozialen Umfeld haben, besprechen und Lösungswege erarbeiten.

 

Im Einzelnen sind Beratungsziele:

 

•    die eigene Partnerschaft zu beleben
•    Klarheit zu gewinnen, ob Sie als Paar zusammenbleiben wollen oder nicht, ggf. die Trennung vom Partner zu bewältigen
•    Bewusstmachen unbewusster Verhaltensmuster im Paarkonflikt
•    fair streiten zu lernen
•    angemessen mit Meinungsverschiedenheiten umzugehen
•    sexuelle Beziehung erfüllt zu erleben
•    über Wünsche und Bedürfnisse erwachsen zu verhandeln
•    Selbstwert zu stärken
•    Krisen der Lebensmitte als Chancen zu nutzen
•    mit Glaubensproblemen konstruktiv umzugehen
•    Trauer zu verarbeiten
•    Lebensprozesse zu bewältigen und das eigene Alter anzunehmen
•    Eintritt in den Ruhestand konstruktiv gestalten zu lernen
•    Lebensperspektive und Lebensfreude wiederzugewinnen

Mitgliedschaft in folgendem Fach- und Berufsverband:

•    Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. (DAJEB)
•    Verband Freier Psychotherapeuten und Psychologischer Berater e.V.(VFP)